_svastha yogatherapie


Die Svastha Yogatherapie (svastha  [sanskrit] = vollkommene Gesundheit) wurde von A.H. Mohan und den beiden erfahrenen Ärzten und Yogalehrern Ganesh Mohan, MD, und Dr. med. Günter Niessen als funktioneller Behandlungsansatz entwickelt, der die Tradition des vini yoga nach Krishnamacharya/Desikachar mit zeitgemäßem medizinischem Wissen vereint.

 

Eine schwerwiegende und/oder chronische Erkrankung bringt immer tiefe Einschnitte in das Leben mit sich, körperlich, geistig und seelisch.  Vielfältige Einschränkungen und Begleitsymptome wie eingeschränkte Mobilität, Kraftverlust, starke Erschöpfung, Stimmungschwankungen und psychovegetative Störungen wirken sich auf das Befinden, den Umgang mit der zugrundeliegenden Erkrankung und damit indirekt auch auf ihren Verlauf aus.

 

Eine regelmäßige Yoga- und Meditationspraxis ist für chronisch kranke Menschen sehr hilfreich, da sie zu einem aktiven, selbstwirkamen Umgang mit der Situation hinführt.

Durch angepasste, sichere Übungen werden Körpergefühl, Kraft und Achtsamkeit gefördert, Stress reduziert - die Heilwerdung wird somit effektiv und ganzheitlich unterstützt.

 

Tari Prinster, eine Yogalehrerin aus New York, die selbst an Brustkrebs litt und daraufhin ein spezielles Programm für Krebspatienten entwickelt hat, sagt hierzu ihn Ihrem Buch "Yoga for Cancer" (erschienen 2014 bei Healing Arts Press):

 

"Dieser Weg [der Krankheit und der Genesung] wird - wie Dein Leben - einzigartig sein, da die Veränderungen und die neuen Herausforderungen unmöglich vorherzusagen sind. Deshalb glaube ich, dass grundlegende Einblicke [in Bezug auf die Krankheit selbst] und neue Lerninstrumente so wichtig sind. Ich lade Dich ein, Dein eigener Arzt in Deinem Behandlungsteam zu werden und nicht nur der passive Patient zu bleiben, der lediglich darauf wartet, dass etwas passiert."