_gesundheit beginnt im darm


Spätestens seit dem Buch "Darm mit Charme" ist es kein Geheimis mehr: 

Der Darm ist nicht nur ein "Rohr", in dem Nahrung verdaut und ausgeschieden wird, sondern er stellt eine mehrere hundert Quadratmeter große, äußerst aktive Grenzfläche zwischen unserem Organismus und der Umwelt dar. Der Darm hat zahlreiche Funktionen, so beherbergt er etwa in seinen Wänden einen großen Anteil des lymphatischen Systems, in dem die Prägung und Schulung von Immunzellen stattfindet. Die Bakterien, die in sehr großer Zahl im Darminneren (10 mal mehr als unsere Körperzellen!) leben, erfüllen vielfältige Aufgaben: von Stoffwechselvorgängen über direkte Abwehr oder Verdrängung von Fremdkeimen bis hin zur Regulation des Immunsystems.

 

Der Darm ist die Wurzel der Gesundheit und bei zahlreichen Erkrankungen liegt hier "der Hund begraben".

 

Durch Ernährungsmaßnahmen, gezielte Gabe von pflanzlichen Arzneimitteln, lebenden Mikroorganismen oder deren Bestandteilen kann zum Beispiel das Darm-Immunsystem und die Integrität ("Dichtigkeit") der Schleimhaut beeinflusst werden, was in Folge Einfluss auf Erkrankungen an anderer Stelle hat. Auch eine stark gestörte Darmflora und eine bereits nachweislich geschädigte Darmschleimhaut können auf diese Weise bei der Regeneration unterstützt werden.

 

Einen zusätzlichen, sehr effektiven Weg der Therapie chronischer Erkrankungen, die ursächlich mit den Schleimhaut-Grenzflächen zusammenhängen (allergischer Formenkreis/Atopie, entzündliche Darmerkrankungen, Reizdarm, chronische Infektneigung, etc.) stellen die Autovaccine dar. Hierfür werden patienteneigene Bakterien entnommen, im Labor der SymbioVaccin angezüchtet, differenziert und zu geeigneten Darreichungsformen (Injektionslösung, Nasenspray, Mundspray, Tropfen zum Einreiben in die Haut) verarbeitet. Die Therapie mit den Autovaccinen ist üblicherweise in das Symbioflor-Phasenschema eingebettet und kann mit weiteren Verfahren kombiniert werden.

 

Da die Ernährung im Hinblick auf die Darmgesundheit ebenfalls eine sehr wichtige Rolle spielt, werden wir uns in diesem Zusammenhang auch diesem Thema eingehend widmen.

 

Selbstverständlich sind in puncto Darm-Mikrobiologie, Schleimhaut-Immunsystem, Verdauungsleistung und zur genauen Diagnose von Nahrungsmittelunverträglichkeiten und -allergien spezielle Laboruntersuchungen bei der Diagnose und Therapiewahl eine entscheidende Hilfe.